Access Anfänger: Die Zehn Gebote

Aus DBWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  1. Du sollst normalisierte Tabellen verwenden und das Konzept relationaler Datenbanken verstehen, bevor du mit irgend etwas anderem beginnst.

  2. Du sollst deine Benutzer niemals Tabellen oder Abfragen direkt sehen lassen, sondern immer nur in der Form von Formularen oder Berichten und du sollst keine "Nachschlagefelder" verwenden, denn solches ist von Übel (siehe auch Die Nachteile von Nachschlagefeldern).

  3. Du sollst einer Namenskonvention folgen und niemals Leer- oder Sonderzeichen in Namen verwenden.

  4. Du sollst keine Makros verwenden, sondern VBA-Prozeduren, und diese sollst du hinreichend kommentieren.

  5. Du sollst verstehen, was ein Fehlerbehandler macht und in allen deinen Prozeduren einen solchen einbauen.

  6. Du sollst deine Datenbanken aufteilen und die Benutzer mit einer lokalen Kopie des Frontends arbeiten lassen.

  7. Du sollst keine Autowert-Felder verwenden, wenn das Feld eine Bedeutung für deine Benutzer hat oder wenn du Kontrolle über dieses Feld haben willst.

  8. Du sollst keinen Code anderer Leute kopieren, bevor du wenigstens versucht hast, herauszufinden, was dieser Code bewirkt.

  9. Du sollst kein "SendKeys", kein "DoMenuItem" und kein "ApplyFilter" verwenden und "GoTo" nur in der Fehlerbehandlung, denn alles andere wird dich vom rechten Pfad abbringen.

  10. Du sollst deine Datenbank regelmäßig sichern und nicht auf der Produktionsdatenbank, sondern auf einer Entwicklungsversion arbeiten, und du wirst sehen, es ist wohlgetan.


(Leicht abgewandelt nach http://www.mvps.org/access/tencommandments.htm )