Access Anfänger: Reservierte Worte in Feldausdrücken

Aus DBWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Anfänger wählen für ihre ersten Schwimmübungen eine Adressdatenbank - und legen dann eine Tabelle mit Feldnamen wie "Name", "Vorname" usw. an:

Reservierte Worte in Feldausdrücken #1

Legt man dann im Formular ein Feld an, das das Tabellenfeld "Name" in einem Ausdruck verwendet:

Reservierte Worte in Feldausdrücken #2

findet sich im Feld nicht der erwartete Feldinhalt, sondern der Name des Formulars:

Reservierte Worte in Feldausdrücken #3

Ursache ist, dass sich der Ausdruck "Name" in

=[Vorname] & " " & [Name]

nicht auf das Tabellenfeld "Nachname" bezieht, sondern auf die Formulareigenschaft "Name".

Abhilfe schafft man, indem man das Tabellenfeld umbenennt, z.B. von "Name" in "Nachname":

Reservierte Worte in Feldausdrücken #4

Und schon wird der Inhalt richtig dargestellt:

Reservierte Worte in Feldausdrücken #5

Das oben dargestellte gilt übrigens genau so für Berichte wie für Formulare.

Da es eine ganze Reihe von Begriffen gibt, die bereits Access-intern verwendet werden, wie z.B. "Anzahl", "Alter", "Zähler" usw., sollte man generell künstlich zusammengesetzte Namen und Bezeichner verwenden (anstelle derartiger "natürlich" benannter Bezeichner). Siehe auch unter Access: Namensregeln.