Direktfenster

Aus DBWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Beim Programmieren mit VBA und ebenso, während ein VBA-Programm abläuft, ist ein so genanntes Direktfenster (Immediate Window) verfügbar.


Das Direktfenster wird im VBA-Editor

  • über das Menü Ansicht unter dem Menüpunkt Direktfenster
  • oder über die Tastenkombination Strg+G
  • oder durch einen Klick auf das entsprechende Symbol der Symbolleiste

geöffnet.

Direkteingabe

Im Direktfenster kann man durch Direkteingabe Visual-Basic-Anweisungen testen, z.B. Prozeduren aufrufen, und Konstanten, Funktionen oder Ausdrücke testen.
Um das Ergebnis eines Ausdrucks oder einer Funktion im Direktfenster zu testen, schreibt man vor den Ausdruck bzw. die Funktion ein Fragezeichen ? oder das Wort Print, und drückt die EINGABETASTE:

?vbRed
?MeineTestFunktion()
?10*5
?AccessError(5) 
Print MeineTestFunktion()

Externe Werte

Debug.Print

Vom VBA-Code aus kann man das Direktfenster ebenfalls direkt ansprechen. Das Objekt hat den Namen Debug. Um den Inhalt von Variablen oder Ausdrücken im Direktfenster ausgeben zu lassen, verwendet man die Methode Print.


Jeder Aufruf der Debug.Print-Methode erzeugt im Direktfenster eine neue Zeile. Wenn als Ergebnis mehr als 199 Zeilen zurückgegeben werden, werden die ersten Zeilen einfach nach oben herausgeschoben.


Man kann die Ausgabe geringfügig beeinflussen. So können mehrere Angaben hintereinander geschrieben werden:

  • ein Komma setzt einen Tabulatorsprung,
  • ein Semikolon fügt direkt an (analog zur Print-Anweisung).
Sub debug_test()
 
 Dim i As Integer
 
 For i = 1 To 15
   Debug.Print i, "Quadrat: "; i * i
 Next i
 
End Sub

Haltepunkt

Das zusätzliche Setzen eines Haltepunkts dient dazu, den Code an einer bestimmten Stelle anzuhalten, und anschließend schrittweise abzuarbeiten.


Der Direktbereich in Access 2000


Wikilinks

Weblinks