NoSQL

Aus DBWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine NoSQL-Datenbank (ursprünglich bezeichnet als "non SQL" oder "non relational") bietet einen Mechanismus zur Speicherung und zum Abruf von Daten, die mit anderen Mitteln als den in relationalen Datenbanken verwendeten tabellarischen Beziehungen modelliert wird. Solche Datenbanken gibt es seit den späten 1960er Jahren, aber erst mit einem Popularitätsschub Anfang des 21. Jahrhunderts, ausgelöst durch die Bedürfnisse von Web 2.0-Unternehmen wie Facebook, Google und Amazon.com, erhielt man den Namen "NoSQL". NoSQL-Datenbanken werden zunehmend in großen Datenmengen und Echtzeit-Webanwendungen eingesetzt. NoSQL-Systeme werden manchmal auch "Not only SQL" genannt, um zu betonen, dass sie SQL-ähnliche Abfragesprachen unterstützen können.

Frei übersetzt aus NoSQL - Wikipedia