VBA Tipp: Menüband, Statusleiste aus/einblenden

Aus DBWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anforderung

Ich möchte

  • abfragen, ob das Menüband (Ribbon) minimiert ist
  • das Menüband minimieren bzw. maximieren (erweitern)
  • das Menüband ausblenden bzw. einblenden
  • die Statusleiste ausblenden bzw. einblenden

Das Menüband gibt es seit Access 2007.

Lösung: Abfragen, ob das Menüband minimiert ist

Das geht mit folgender Funktion, die in einem globalen Modul hinterlegt wird.
Die Funktion wird bei der untenstehenden Lösung Menüband minimieren bzw. maximieren verwendet.

Public Function MenübandMinimiert() As Boolean
 
 'Abfragen, ob das Menüband (Ribbon) minimiert ist
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 
 MenübandMinimiert = (CommandBars("Ribbon").Controls(1).Height < 100)
 
End Function

Lösung: Menüband minimieren bzw. maximieren

Das geht mit folgenden Prozeduren, die in einem globalen Modul hinterlegt werden.
Die Funktion MenübandMinimiert() (siehe oben) muß in einem globalen Modul hinterlegt sein.

Public Sub MenübandMinimieren()
 
 'Menüband minimieren
 'Die Funktion "MenübandMinimiert()" muß vorhanden sein.
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 
 If MenübandMinimiert = False Then
   CommandBars.ExecuteMso "MinimizeRibbon"
 End If
 
End Sub
Public Sub MenübandMaximieren()
 
 'Menüband maximieren
 'Die Funktion "MenübandMinimiert()" muß vorhanden sein.
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 
 If MenübandMinimiert = True Then
   CommandBars.ExecuteMso "MinimizeRibbon"
 End If
 
End Sub

Lösung: Menüband ausblenden bzw. einblenden

 'Menüband ausblenden
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 DoCmd.ShowToolbar "Ribbon", acToolbarNo
 'Menüband einblenden
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 DoCmd.ShowToolbar "Ribbon", acToolbarYes

Lösung: Statusleiste ausblenden bzw. einblenden

 'Statusleiste ausblenden
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 Call Application.SetOption("Show Status Bar", False)
 'Statusleiste einblenden
 'Quelle: http://www.dbwiki.net/
 Call Application.SetOption("Show Status Bar", True)

Der Code wurde in Access 2010 unter Windows 10 erstellt, ist aber auch in früheren Accessversionen lauffähig.