Access Anfänger: Was steckt hinter FE/BE und CS?

Aus DBWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oft stößt man als Anfänger auf Begriffe wie FE, BE oder CS.


Was bedeuten diese seltsamen Abkürzungen?

  • FE und BE kommen häufig in Kombination (FE/BE) vor und stehen für die Begriffe Frontend und Backend einer Anwendung.
  • Das Frontend einer Access-Datenbank besteht aus einer Datei mit dem Suffix *.mdb (*.accdb ab Access Version 2007) bzw. in kompilierter Form einer *.mde (*.accdb ab Access Version 2007) und enthält alle Datenbankobjekte wie Formulare, Berichte, Abfragen, Module, Makros, unter Umständen einige benutzerspezifische Tabellen und Verknüpfungen zu den Tabellen des Backends.
  • Ein Frontend kann Verknüpfungen zu mehreren Backends enthalten.
  • Ein Access-Backend enthält in der Regel nur Tabellen und liegt als Datei mit dem Suffix *.mdb bzw. ab Access 2007 mit dem Suffix *.accdb vor.
  • Frontend und Backend(s) können gemeinsam auf einem Rechner oder auch getrennt auf verschiedenen Rechnern vorliegen. In einer Mehrbenutzerumgebung hat es sich bewährt, das Frontend lokal auf dem Rechner des Anwenders liegen zu haben.
  • Die Abkürzung CS steht für Client-Server und weist darauf hin, dass das Frontend in Form einer Anwendung ausschließlich auf einem Client-Rechner und das Backend auf einem Netzwerkserver gespeichert ist.